[RPG Blog O Quest] #29 – Das perfekte Rollenspiel

Veröffentlicht: 28/02/2018 in Blog-O-Quest, RPG
Schlagwörter:,

Noch bevor der Monatg zu Ende geht, mag ich bei der aktuellen RPG-Blog-O-Queste #29, zum Thema Das perfekte Rollenspiel mitmachen.

1. Über- und Unterwürfeln, Poolsysteme, Karten ziehen oder erzählerische Fakten schaffen – die Liste der Mechanismen ist lang. Die perfekten Rollenspielregeln gibt es nicht. Weder Allgemein, noch für mich. Ich weiß auch nicht so recht wo die Idee herkommt, dass es „Das perfekte Rollenspiel“ gibt. Das ganze Konzept ist doch mindestens so absurd wie „Das perfekte Essen“. Man kann vielleicht das ein oder andere für sich ausschließen, aber allgemein essen Menschen alles mögliche gerne. Selbst schlechten Fisch (Sürströmming), vergorene Soya Bohnen (Natto), verdorbene Eier (1k Eier), verdorbene Milch (Käse) und hast‘ du nicht gesehen.
Man könnte jetzt sein Lieblingsessen nennen, wenn man eins hat. Wenn sich nicht wie bei mir Sushi mit Brathähnchen um den ersten Platz balgen. Allerdings gibt es selbst da kein perfektes Gericht.
Naja, daher sag ich mal, es kann für mich persönlich alles mögliche sein. Sobald es nichts hat was Fate-Aspekte hat.

2. EDO, Sword & Sorcery, Harte SF, Postapokalypse – so viele Genres. Das perfekte Rollenspielsetting … gleicher Grundlage-Rant. Ansonsten, Urban Fantasy. Wo man ein Zeug spielt – entweder Vampire oder Werwölfe order Wechselbälger etc. – anstelle von einem Mix-Team.

3. Aufwändige Hardcover, günstige Taschenbücher, Boxen oder PDFe. Das perfekte Starterprodukt … gleicher Grundlage-Rant. Aber Boxen sind mir sympathisch.

4. Metaplot und Sandkasten, Splat-Books und Hintergrundbände, One-Shots und Kampagnen – Möglichkeiten, sich in einem Rollenspiel auszutoben, gibt es viele . Die perfekten Ergänzungspublikationen … gleicher Grundlage-Rant. Allerdings, ich freue mich immer über Abenteuer bzw. Szenarien. Selten auch Setting-Ausbau

5. Würfel, Spielleiterschirm, Kartenwerk oder Spielkarten. Das perfekte Rollenspielzubehör … gleicher Grundlage-Rant, aber mit Würfeln kann man nix falsch machen. Oder mit einer Reise.

Bonusantwort
Und dieses perfekte Produkt darf dann gerne geschrieben / publiziert werden von einem Verlag, der das Produkt mag und es auch betreut. Der zudem wirtschaftliche Grundkompetenzen hat und seine Kunden wie Fans anständig behandelt.

Kommentare
  1. Klaus sagt:

    Danke für den Artikel kurz vor Toresschluss, aber ist da etwas verloren gegangen? Ich sehe nichts außer dem einleitenden Satz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s