[RPG Blog O Quest] #30 – Abenteuer

Veröffentlicht: 29/03/2018 in Blog-O-Quest, RPG
Schlagwörter:,

Erneut mag ich mich, kurz vor Monats Ende, der aktuellen RPG-Blog-O-Queste #30, zum Thema Abenteuer, widmen.

Vorab gibt es diesmal einen kleinen Steckbrief…

 

  • mein letzter Charakter: Robin, eine adlige Jägerin
  • mein letztes Abenteuer: Die unabsichtliche Vernichtung einer Stadt
  • mein letztes System: Genesys

So dann aber nun die echten Fragen:

1. Ich empfinde etwa drei bis sechs Stunden als ideale Dauer für ein One-Shot Abenteuer, bzw. eine einzelne Spielrunde, weil weniger zu kurz ist und mir bei mehr die Energie abhanden kommt.

2. Ich wünsche mir ein Abenteuer in dem Spiel, Spaß und Überraschungen vorkommen, denn was bei Schoko-Eiern gut ist, funktioniert auch im Rollenspiel.
Jenseits dessen kann man für mich gar nicht genügend Giovanni in einem V:tM Abenteuer vorkommen lassen. Finde ich. Weil die mein Lieblingsclan sind.

3. Welchen (eher unbekannten) Film möchtest Du gerne einmal als Abenteuer nachspielen, bzw. in ein Abenteuer verwursten und warum? Hast Du das vielleicht sogar schon gemacht und wie waren dann die Erfahrungen damit?
Eigentlich habe ich eher weniger das Bedürfnis Filme nachzuspielen und dazu noch einen eher mainstreaming Geschmack. Zumindest in den meisten Belangen.
Vielleicht Rosencrantz & Güldenstern are Dead? Ein Film nach einem Theaterstück von Tom Stoppard über die Titelgebenden Nebenfiguren aus Hamlet. Wobei es recht schwierig sein dürfte. Aufgrund des Umstand das Film wie Theaterstück mitunter stark aufgrund der Meta-Ebene funktionieren.

4. Der Einstieg in ein Abenteuer ist oftmals recht abgegriffen (die Erbschaft des unbekannten Stiefonkels schwiegermütterlicherseits …). Wie sah der beste Einstieg in ein Abenteuer aus, den Du (mit-)gemacht hast?
Öh, alle Abenteuereinstiege an die ich mich erinnere waren recht normal. Auch die Anfänge der besten Abenteuer. Ich habe dahingehend keine Vorbehalte gegen abgegriffene Wendungen. Bevorzuge es aber wenn es klare Verhältnisse bzgl. der Charakter-Zusammenführung gibt.

5. Wenn es einen Publikumspreis für ein Abenteuer gäbe, gäbe ich meine Stimme für den V5 Alpha Playtest von White Wolf, denn er hat einen übersichtlichen Umfang, mir gefallen die Tipps zu Szenen und das Abenteuer ist relativ offen. Auch wenn sich meine Gruppen bisher nach kräften bemühten der Story nachzujagen. Es gibt ein paar Schönheitsmakel, aber es ist soweit das beste. Wobei meine Sample-Size nicht gerade groß ist (V5 Pre-Alpha Playtest, Dust to Dust und dann wird es schon knapp).

Welches System möchtest Du unbedingt in diesem Jahr einmal auf einer Convention ausprobieren, bzw. wäre vielleicht sogar den Besuch einer Convention wert?
Ich will dieses Jahr die 5te Edition von Vampire: Die Maskerade spielen und habe mir Zwecks dieses Vorhaben Karten für die GenCon 2018 in Indianapolis gekauft. Der Grund:
Ich bin ein arg großer Vampire-Fan und dafür schon öfters auf Conventions gefahren.

Wobei ich anmerken mag das White Wolf bisher keine Aussage oder gar Zusage tätigte das es zur GenCon erscheint, es ist nur meine persönliche Theorie und Hoffnung. Wenn es zu einer anderen großen Convention erscheint, werde ich gucken ob ich diese spontan in mein Budget pressen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s