Archiv für 15/03/2021

I present to you the new Crowdfunding Collection #162, including every tabletop rpg project started between 03/03 and 14/03.

With the ZineQuest concluded, the number of projects launched is down significantly. Though there are quite a few brilliant games, thus let’s get to them.

I could not resist backing Expedition: Incredizoology. The game focuses on the taming, training and hunting of fantastic creatures. Where most games tend to focus on killing those, this one is more about the interaction. I like the idea and the system, presented in a video in less than 10 minutes, looks really cool. Hence, my recommendation! If you are interested in a /way/ more aggressive game, check out the official Terminator RPG. The game is based on the first movie and some comics, and doubles as a guide to the 1984 movie setting; apparently ignoring all the rest. It utilizes the S5S system, as featured in SLA Industry second edition, and one fun aspect appears to be that you can replace your dead character by pulling a copy from time or an alternate universe. This might sound a bit transcendental, but it has nothing on Cerebos: The Crystal Train. A game which explores the train journey of its passangers to a fantastical city. The people might be strange, will have hidden motives, attachments as well as hopes and expectations of the city. The game sports rather narrative system, with the whole thing inspired by works like Sunless Sea, Infinity Train, Invisible Cities and the like. Though I personally found myself reminded of the anime Night on the Galactic Railroad, a brilliant work, that hit home hard. Anyway, the project is cool. Tomorrow on Revelation III appears to offer a comperatively lighthearted experience. The characters find themselves fighting for survival within a hyper-capitalist space station, though they will eventually overcome the capitalism. Which sounds like a fun rpg. Then there’s Penny Heroes, a mix between a wargame and an rpg, with the focus on minis. If you like wargames and minis, have a closer look.
There are of course more project. Bestial Ecosystems offers advice on the ecology of various monsters and migh match up with the Expedition rpg, East Texas University: Study Abroad addresses the students traveling and the Book of Chance Meetings offers help for designing random encounters – which might fit nicely with the electronically sparklin Pixels dice.
You’ll find these, and more projects, here:

Englisch English Crowdfundings

5 Roleplaying Games
2 Settings
4 Sourcebooks
5 D&D 5E Sourcebooks
2 Magazines
2 Mörk Magazines
4 Adventures
4 Dice Projects
2 Accessoires
2 Deck of Cards
2 Soundscapes
1 Notebook
3 Various RPG Projects

Französisch French Crowdfundings

1 Roleplaying Game

(mehr …)

Es gibt eine frische Crowdfunding Kurzübersicht #162 (Zeitraum: 07.03 bis 14.03).

Nachdem die Zinequest zu Ende ist, gibt es eine übersichtliche Anzahl Projekte, dafür mit einigen Leckerbissen.

So konnte ich bei Expedition: Incredizoology nicht widerstehen. Das Spiel beschäftigt mit phantastischen Kreaturen, und wie man diese zähmen, bändigen, trainieren oder jagen kann. Man kann auch mit ihnen kämpfen, allerdings ist dies nicht der Fokus. Mir fällt die Idee, und das System wirkt interessant. Weshalb ich dabei bin. Wer es, sehr viel, rabiater haben mag, der sollte sich das Terminator RPG ansehen. Das Spiel basiert auf dem Film von 1984 und ist offiziell lizenziert. Womit es auch als Begleitungsband dient. Man verwendet das S5S system von SLA Industry 2. Edition, und bietet interessante Elemente wie das Spieler Ersatz für ihre verstorbene Charaktere aus der Zukunft, Vergangenheit oder alternativen Zeiten holen kann. Also quasi die gleiche Figur, aber ein anderer Hintergrund. Faszinierend. Cerebos: The Crystal Train hat eher wenig Anknüpfungspunkte, außer vielleicht das es ebenfalls eine gewisse Abstraktion hat. Man spielt hierbei verschiedene Reisende, sehr unterschiedliche, welche aus unterschiedlichen Gründe in die Stadt Cerebos wollen. Hierbei geht es Erinnerungen, Verbindungen, Leid, Selbsterkenntnis und mehr. Das Regelsystem ist eher erzählerisch und leicht, und der Autor nennt Werke wie Sunless Sea, Infinity Train, Invisible Cities und andere als Inspiration. Mich erinnert es an den Anime Night on the Galactic Railroad, der bei mir einen großen emotionalen Eindruck hinter ließ. Ich empfehle einen Blick. Im Vergleich dazu ist Tomorrow on Revelation III recht leicht. Schließlich kämpft man hierbei nur ums überleben auf einer hyper-kapitalistischen Raumstation. Wobei die Charaktere den Kapitalismus wohl wahrscheinlich überkommen können. Nice. Penny Heroes wiederum ist irgendwo zwischen Wargame und Rollenspiel. Es wirkt auf mich nicht überzeugend, aber vielleicht ist es für wen anders was.
Daneben gibt es einige andere Projekte. So bietet Bestial Ecosystems einen Ratgeber für funktionierende Monster Ökosysteme, East Texas University: Study Abroad verpasst den geneigten Studenten ein Auslandsstudium und in dem Book of Chance Meetings kriegt man Ratschläge für zufällige Begegnungen. Wobei wiederum die Pixels Würfel bunt in allen Farben glitzern.
Ihr findet diese, und weitere Projekte, hier:

Englisch Englischsprachige Crowdfundings

5 Rollenspiele
2 Settings
4 Ergänzungsbände
5 D&D 5E Ergänzungsbände
2 Magazine
2 Mörk Magazine
4 Abenteuer
4 Würfel Projekte
2 Accessoires
2 Kartendecks
2 Klangwelten
1 Notizbuch
3 Weitere RPG Projekte

Französisch Französischsprachige Crowdfundings

1 Rollenspiel

(mehr …)