Archiv für 06/09/2021

I present to you the new Crowdfunding Collection #180, including every tabletop rpg project started between 08/22 and 09/06.

Finally, as I am back home, I finished the quite opulent list covering two weeks. Let’s have a look.

The ttrpg Picaresque Roman: A Requiem for Rogues, is my personal favorite. The game originates from Japan, and LionWing publishing offers a translation of its most recent 5th edition of the game published by Group SGR. In regards to its system the rpg utilizes a simple 2d6 mechanic, which is quite common among Japanese indie games, and adds elements of ‚Hidden Traitor‘ games to the my as seen in games of Werewolf, Mafia and the like. This results in the aspect, that at the end of a session there are winners and losers. In regards of the world, the game offers a richly described contemporary metropol as its setting setting, where players assume the roles of scoundrels, inspired by videogames like Yakuza and Persona. There’ll be plenty of scenarios, the artworks and illustrations are top notch, I like the setting and I collect games from Japan that that got translated as well as games with a „mafia theme“ – thus I am a very, very enthusiastic backer. I recommend that you’ll take a look at it as well, and join the project. Focussing on a more somber, serious approach The Price of Coal is a narrative game exploring the chores and challenges miners in West Virgina face from 1921 to 1924. The workes tried to fight for a secure work enviroment, better pay and the ability to unionized. Considering that the town was owned by the mining company, it resulted in martial law being proclaimed, the workers rising and eventually the US army intervening with lethal force. The game is designed to be played with 3 to 5 players, with each player playing two characters, and a card deck for conflict resolution. The game aims to keep people aware of this specific part of US american, which I find a commendable aim. Check the project out! Stepping away from history, or a distinct setting, The BURST System offers a genre and setting agnostic system with the boundaries of a zine. The system is designed in a way, to allow gamers to create a world in the blink of an eye and explore it with a fast 2d6 system. While it doesn’t feature stunning illustration, I consider the argument to rather focus on availabilty and not being to expensive fine arguments. Plus, in line with this thinking, the game will be released as CC-BY-SA. It’s a nice little project and I recommend having a look at it.
Moving onto the fantasy games, I’ll start with Briar and Bramble. The game offers you the opportunity to play as intelligent, yet not anthropmorphic, animals. Focusing on exploring the English countryside, creating communities and being able to play all kind of animals. Considering that works like Animals of Farthing Wood and Watership Down were inspirations to the game, it isn’t like totally heartwarming. The ttrpg is available for free, in its totally for download, and the project aims to really only fund a the print run, which I consider a solid goal and hope it will make it (it needs some help though). Down we Go is a more traditional fantasy game, in the style of Old School roleplaying games. The exploration of the depth under the city Infinopolis is facilitated by a ruleslight system, that utilizes d20 and 6. The game offers fascinating illustrations and presents the city of Infinopolis as a full setting. I do recommend you check the project out, and support it. It seems cool. Driven into Darkness is quite bright in comparison. Yet, once you get used to it, you’ll find a d20 system, which among many features offers simultanous combat. The various aspects of the game are presented, and interesting. Take a look for yourself. Then there’s Fantasy Apocalypse 1000. It isn’t as much a pure fantasy game, but designed to enable games in all kind of genres. I couldn’t bring myself to dig through the wall of texty campaign description, and thus you’ll have to check it out, if you so desire.
Moving onto the horror ttrpg, let’s start with Gravemire, a game that takes a deep dive into the Louisiana Bayous. Set in about 1894 it presents the setting with additional supernatural elements. Having watched the excellent video, digged through the illustration and read the vivid descriptions I’ve got a feel for the kind of horror the game is going for, and feel somewhat in love with it. [It’s a bit like the opening for True Blood, without the vampires] The system is d12 based and a unique creation by its author. There are elements I am not exactly a fan of – like freeform skill creation – yet it offers quite interesting aspects like downtime. I am very tempted to back the project, got it on my watch list, and recommend you’ll take a look. The other horror game is SURVIVE THIS! What Shadows Hide. With it’s core book it offers horror within a contemporary setting, inspired by X-Files, Supernatural and Hellboy. The second book offers a sourcebook to add Lovecraft inspired horror into the mix. Well, the cover reminds me of the show Hannibal, and you’ll be able to play as vampires or ghosts – among a host of other creatures. Thus I am in, alas, for I am in Germany, only at a digital level.
ANKUR – Kingdom of the gods is a Science Fantasy ttrpg, which aims to finance it’s second print run, and basically its second edition on top. The setting jumps of kinda egypt into space, and has ancient myths as one of it’s building blocks. In regards to the mechanic, you’ll find a rulelight d12 roll under system, which is modular and thus can be adjusted to once needs. Considering the creators have had successul previous projects, I recomment it. I don’t think Stars Without Number RPG needs a recommendation of mine. The popular OSR based Science Fiction setting and system aims to finance an offset print, and just that. If you like physical books, and you want to get a good OSR-SF-RPG, this project is a no-brainer.. go and back it.
There’s a single gamebook in the list called Golemcraft. While the Kickstarter description doesn’t tell one a lot, it offers an Itchi io concept demo.
Of course there are more interesting projects. Fans who look for a spiritual successor to the famous Dark Sun setting, for D&D 5E, should have a look at Red Dawn: Into The Dawnlands. There’s another D&D 5E setting called The Curse of BloodStone Isle which got quite some input from Mark Rein-Hagen. It offers a first look at the Lostlorn setting and includes vampires. Yet considering the „experience“ that was the I Am Zombie project, I’ll be keeping my distance from the project. I may not keep my distance from The Oracle Issue 15, which offers system neutral material focused on Caravans and Travellers – considering that my backing of The Oracle Issue 14 offers a delightful experience. Take a look. Another interesting magazine is Junction City, offering system neutral content for it’s horror adventures. Delving into the sourcebooks, I am quite very tempted to back the Herbalist’s Primer. It offers description of (realworld) plants, to be used by Magicians, Worldbuilders, Alchemist and GMs. Very vool! As is the idea of the Custom Bestiary, which offers illustrations, and leaves rooms for the „reader“ to add their own text, stats and stuff. In regards to supplements for system, Stingers & Spores enriches Savage World with material to play high-fantasy insects and Historica Arcanum: The City of Crescent offers advice how to create alternative history settings based on cultures of the Near East for D&D 5E. While I am tempted to back the Historica Arcanum, I couldn’t resist the Adaptable Encounters for D&D 5E. A buck for enriching D&D games with encounters? I am in. Then there are beautiful dice like the Metal Space Dice and fascinating projects like the Dungeon helper – which aims to turn minis into basically Amibos with their own interactive D&D sheet.
You’ll find these projects, and many more, here:

Englisch English Crowdfundings

3 Roleplaying Games
4 Fantasy Roleplaying Games
2 Horror Roleplaying Games
2 Science Fiction Roleplaying Games
1 Gamebook
1 Setting
6 D&D 5E Settings
6 Magazines
2 Sourcebooks
2 System Specific Sourcebooks
6 D&D 5E Sourcebooks
3 Adventures
6 D&D 5E Adventures
4 Dice Projects
7 Accessoires
2 Deck of Cards
1 Comic
2 Enamel Pins
1 Actual Play
4 Various RPG Projects
3 Games with RPG aspects

Französisch French Crowdfundings

1 Solo(Roleplaying?)Game
1 Magazin
1 YouTube Series

Schwedisch Danish Crowdfundings

1 Roleplaying Game

(mehr …)

Es gibt eine frische Crowdfunding Kurzübersicht #180 (Zeitraum: 22.08 bis 06.09).

Nachdem ich endlich wieder daheim bin, geht es mit einer üppigen Liste an gestarteten Projekten weiter. Lasst uns einen Blick auf sie haben.

Unter den Rollenspielen stach für mich Picaresque Roman: A Requiem for Rogues hervor. Bei dem Spiel rund um umtriebige Gangster im Stil von Yakuza und Person, handelt es sich um eine Übersetzung des japanischen RPG des Group SGR Verlag, wobei LionWing Publishing die Übersetzung übernimmt. Das Spiel nutzt eine einfache 2W6 Mechanik und das Setup kombiniert Rollenspiel mit „Hidden Traitor“ Spielen wie Die Werwölfe von Düsterwald, was dazu führt, dass es bei dem Spiel Gewinner sowie Verlierer gibt. Dazu passt, dass man im Kontext des Spiel und Genre Schurken spielt. Kombiniert mit ansprechenden Artworks respektive Illustrationen, einem durchaus interessanten Setting, und meiner Sammelleidenschaften (Japanische RPGs und Mafia RPGs) bin ich mit Begeisterung dabei und empfehle es. The Price of Coal wiederum ist ein erzählerisches Spiel, welches mit um Bergarbeiter in West Virgina 1921 befasst. Die Arbeiter kämpften um bessere Sicherheitsvorkehrungen, Bezahlung und das Recht eine Gewerkschaft zu gründen. Der (real) Konflikt ging soweit, dass der Ausnahmezustand ausgerufen wurde und die Arbeiter erhoben sich dagegen. Das Spiel richtet sich an 3 bis 5 Spieler, die jeweils zwei Charaktere führen, bis zur Eskalation durch das Eingreifen der US-Armee. Die Idee die Geschichte durch das Spiel nicht in Vergessenheit geraten zu lassen ist gut, und das Konzept ist super präsentiert. Schaut’s euch an. Weg von der Geschichte, respektive einem bestimmten Setting, präsentiert The BURST System ein Genre und Setting agnostisches Regelsystem. Mit dem Magazin soll man recht fix ein Setting zusammenschustern können und mit dem 2W6 System, bei dem nur die Spieler würfeln, loslegen. Daneben verzichtet man auf eine heftige optische Aufbereitung, um das ganze nicht zu teuer werden zu lassen, zumal es am Ende CC-BY-SA sein wird. Das Projekt klingt sympathisch, und hat sich ebenfalls eine Empfehlung verdient.
Bei dem Kickstarter Briar and Bramble versucht der Autor einen Printlauf seines Rollenspiel zu finanzieren, bei dem man intelligente, allerdings nicht anthropmorphe, Tiere spielt. Das Spiel beschäftigt sich mit dem erkunden der enlischen Landschaft, dem schaffen von Gemeinschaften und man kann alle Arten von Tieren spielen, die zusammenarbeiten. Hierbei ist jedoch nicht alles „Friede & Freude“, da das Spiel von Werken wie Watership Down und Animals of Farthing Wood inspiriert wurde. Wenn man mag, kann man sich das RPG kostenlos herunterladen und spielen, da wirklich nur der Druck finanziert wird. Ich finde es schaut herzallerliebst aus, und hat einen Blick verdient. Ebenso wie Down we Go, auch wenn man hierbei klassische Fantasy im Stil von Old School Rollenspielen spielt. Das Spiel präsentiert sich bei der Erkundung von Dungeons regelleicht – mit einem System das W20 und W6 nutzt – und ist eindrucksvoll illustriert. Hierbei bekommt man nicht nur Grundregeln, die sich auf einer Seite zusammenfassen lassen, sondern auch Infinopolis als Setting. Ein sehr cooles Projekt. Driven into Darkness präsentiert sich im Vergleich eher grell. Hat man die Augen dran gewöhnt, findet man ein Fantasy System vor, welches ein W20 System verwendet und einen simultanen Kampf anstelle eines Initiativesystem präsentiert. Die verschiedenen Asekte das System und Setting sind anschaulich dargeboten, und durchaus interessant. Schaut selbst. Wenn man sich sein Fantasy Setting selber machen will, sollte man einen Blick auf Fantasy Apocalypse 1000 haben, wobei auch andere Settings möglich und vorgehesen sind. Das System, respektive was es kann, ist auf der Kampagne beschrieben. Bei Interesse empfehle ich einen Blick.
Bei den Horror Systemen gibt es zunächst Gravemire, welches sich den Untiefen des Louisiana Bayou widmet. Das Spiel nimmt sich den Bayou um 1894 in einer übernatürlichen Fassung an. Das Setting wird in dem Video, durch die Illustrationen sowie die Beschreibung, sehr anschaulich dargestellt und macht dabei auf mich einen spannenden wie interessanten Eindruck. Das System ist W12 basiert, und eine vollständige Eigenentwicklung des Autor:in. Während ich persönlich nicht so angetan von der freien Erschaffung von Skills bin, gefällt mir das Konzept der Downtime Phase. Ich empfehle das Projekt nachdrücklich und bin selbst versucht einzusteigen. Bei SURVIVE THIS! What Shadows Hide wiederum handelt es sich das neuste Projekt von Eric Bloat. Das Projekt bietet zunächst ein Grundregelwerk für Horror ala Akte X, Supernatural und Hellboy, sowie einem Ergänzungsband zu Cthulhu/Lovecraft basierten Horror. Hierbei kann man, neben einer ganzen Liste an anderen Kreaturen, auch Geister und Vampire spiele. Ich finde es interessant, und bin dabei. Wenn auch nur auf dem PDF Level, da ich nicht in den USA wohne.
Bei ANKUR – Kingdom of the gods wird der zweite Druck – und quasi zweite Edition – des Science Fantasy Rollenspiel finanziert. Wobei das Setting, welches auf antiken Mythen aufbaut, W12 basiert und verwendet ein „unter würfeln“-System. Das ganze ist eher regelleicht und man kann modular anpasse welche Regeln man verwendet, und welche eher nicht. Wobei die Macher ihr können bereits in zwei erfolgreichen KS Kampagnen bewiesen, welche dieser vorrausgingen. Ich empfehle einen Blick. Zumal es auch echt hübsch aussieht. Das Stars Without Number RPG wiederum schickt sich an einen Offset-Druck zu finanzieren. Viel muß man zu dem OSR basierten System nicht sagen. Vielleicht das es auch noch Material für OSR Spiele jenseits des eigenen Setting bietet? Wenn ihr Science Fiction und OSR mögt, sowie das ganze als ordentlichen Druck haben wollt, ist das Projekt ein muss.
Daneben gibt es mit Golemcraft ein Spielbuch, über das man auf der Projektseite leider sehr wenig erfährt. Wobei einem immerhin eine Konzept-Demo geboten wird.
Daneben gibt es natürlich noch weitere interessante Projekte. So bietet Red Dawn: Into The Dawnlands ein Setting als Nachfolger „im Geiste“ zu Dark Sun für D&D 5E. Auch Mark Rein*Hagen bietet ein D&D 5E Setting mit The Curse of BloodStone Isle. Es gibt einen ersten Einblick in sein Lostlorn Setting, und bietet Vampire. Dennoch bleibe ich dem Kickstarter nach dem „Erlebnis“ des „I am Zombie“ Projekt erstmal fern. Ganz im Gegenteil zu The Oracle Issue 15 mit systemneutralen Material rund um Karavanen und Reisende! Nachdem ich aktuell super zufrieden mit dem letzten Oracle-Magazin war, empfehle ich es gern. Auch Junction City erscheint mir als system neutrales Horror-Abenteuer Magazin attraktiv. Bei den Ergänzungsbänden sieht mich der Herbalist’s Primer ernsthaft versucht. Bietet er doch Beschreibungen von (realweltlichen) Pflanzen, in einer Art die sich für Magier, Weltenbauer, Alchemisten und SLs eignet! Auch der Ansatz des Custom Bestiary erscheint mir sehr cool, hierbei kann man seine eigenen Werte, Worte und dergleichen neben hübsche Illustrationen von Kreaturen packen. Für Savage Worlds bekommt man mit Stingers & Spores Material für High-Fantasy Insekten und das Historica Arcanum: The City of Crescent bietet Material um eine alternative Geschichte basierend auf Kulturen des Nahen Osten für D&D 5E zu entwerfen. Nicht widerstehen konnte ich bei Adaptable Encounters for D&D 5E, anpassbare Encounter für ’n Dollar? Bin dabei. Daneben gibt es hübsche Würfel wie die Metal Space Dice und faszinierende Projekte wie Dungeon helper mit dem man sein Charakterblatt auf einem Mini Amibo-mäßig speichern kann
Diese, und viele weitere, spannende Projekte, findet ihr hier:

Englisch Englischsprachige Crowdfundings

3 Rollenspiele
4 Fantasy Rollenspiele
2 Horror Rollenspiele
2 Science Fiction Rollenspiele
1 Spielbuch
1 Setting
6 D&D 5E Settings
6 Magazine
2 Ergänzungsbände
2 System spezifische Ergänzungsbände
6 D&D 5E Ergänzungsbände
3 Abenteuer
6 D&D 5E Abenteuer
4 Würfel Projekte
7 Accessoires
2 Kartendecks
1 Comic
2 Enamel Pins
1 Actual Play
4 Weitere RPG Projekte
3 Spiele mit RPG Bezug

Französisch Französischsprachige Crowdfundings

1 Solo(Rollen)Spiel
1 Magazin
1 YouTube Serie

Schwedisch Dänischsprachige Crowdfundings

1 Rollenspiel

(mehr …)